Und? Wo sehen wir uns dieses Jahr? ðŸ˜ƒ

Die Saison ist noch recht jung und dennoch liegen schon zwei wundervolle Bewerbe hinter mir. Vor knapp zwei Wochen der Vienna City Marathon und am letzten Wochenende der Wings for Life Worldrun. Trotzdem stehen noch mehr als genug weitere Termine im Kalender.

Bei beiden bisherigen Bewerben zeigte sich das Wetter von seiner allerschönste Seite, was uns zwar eine recht gesund wirkende Gesichtsfarbe zauberte, jedoch die Leistungsmöglichkeiten etwas einschränkte. Aber egal, viele haben schon viel über das zu heiße Wetter geschrieben und ich denke dazu ist alles gesagt. Da mein Fokus heuer wieder beim Ironman Austria in Klagenfurt liegt, kam mir die relativ frühe Gewöhnung an heißere Temperaturen eigentlich sehr gelegen, denn es kann ja 1. Juli auch ziemlich warm werden.

Bis dahin ist aber noch etwas Zeit und zuerst muss einmal der Mai mit all den Terminen abgearbeitet werden. Heuer probiere ich es mal mit lauter Wettkämpfen als Vorbereitung aus und so stehen jetzt folgende Bewerbe am Programm:

12. Mai … Ironman 70.3 Mallorca
20. Mai … Klosterneuburg Triathlon Olympische Distanz
27. Mai … Ironman 70.3 St. Pölten

Blog01

Man trifft immer viele liebe Leute / Ironman 70.3 St. Pölten 2016

Immerhin gibt es ja genug Feiertage, um Ruhe und Entspannung zwischendurch zu finden. Ich freue mich sogar zu spüren, wie mein Körper auf diese Anstrengungen reagiert und hoffe mal das Beste. Ist der Mai somit von viel Quälerei gezeichnet, wird der Juni zumindest bei den Bewerben von wahnsinnig viel Spaß geprägt:

09. Juni … Pride Run Vienna
14. Juni … X Cross Run Wien Business Challenge
16. Juni … X Cross Run Ladies First (meine Mädels anfeuern)
16. Juni … X Cross Run Wien
21. Juni … LCC Firmenlauf

Blog02

Elisabeth „Lissi“ Niedereder und die starken Männer der AR Vienna / X Cross Run 2017

Abgesehen vom Pride Run Vienna, der mir ein persönliches Anliegen ist, freue ich mich wahnsinnig auf die X Cross Woche Mitte Juni. Gestartet wird bereits am Donnerstag Abend wo wir als 3-Team (Evelyn, Christian und ich) bei der Business Challenge gegen über 500 Firmenteams antreten werden und danach in der Business Zone den angebrochenen Abend genießen. Nur zwei Tage später starten dann meine Mädels beim Ladies First Lauf über 3km und ich werde sie natürlich wie ein wilder anfeuern und mich so richtig in Stimmung bringen, denn gleich danach darf ich nochmals mit vielen lieben Freunden die tolle Stimmung auf der Strecke genießen. Bei all diesen Bewerben geht es um den Spaß und der darf bei aller Ernsthaftigkeit ja nicht zu kurz kommen, denn sonst kann es ziemlich schnell zach und mühsam werden.

Apropos zach und mühsam, der Juli ist von den Terminen her relativ überschaubar, denn da steht nur eines groß, fett und rot im Kalender:

01. Juli … Ironman Klagenfurt

img_0832

Es ist vollbracht / Ironman Klagenfurt 2016

 

Von den Distanzen ist es ja auch wirklich mehr als genug und so wie schon vor zwei Jahren werde ich froh sein, meine Füße und auch Arme für einige Zeit zu schonen. Immerhin haben wir diesmal auch gleich eine Woche Urlaub angehängt und können so den wunderschönen Wörthersee so richtig genießen. Diese Vorstellung werde ich mir auch am Renntag immer wieder vor Augen halten, denn je schneller ich im Ziel bin, desto früher beginnt der Urlaub (und es gibt Bier). Ob ich ein Ziel für heuer habe? Ja natürlich, alles andere wäre schlicht gelogen. Ich möchte auf jeden Fall meine 11:28:23 von 2016 schlagen und je näher ich an die 11 Stunden-Marke komme, desto größer wird die Freude. Aber alleine die Stimmung und Atmosphäre sind ein Wahnsinn und den ganzen Aufwand mit Training & Co. absolut wert.

Im Juli passiert sonst nichts mehr, außer einer Woche Grado in der letzten Woche und auch der August bietet nur ein paar Tage Urlaub am Bauernhof und fast keine Wettkampfluft. Außer am letzten Wochenende, denn da sind wir wieder in:

26. August … Ironman 70.3 Zell am See

IMG_5875
tapfere Mädels und Jungs beim IronKids in Zell am See / Ironman 70.3 Zell am See 2017

Einer der Lieblingsbewerbe der ganzen Familie, weil die Gegend rund um Zell und Zell am See selbst so schön sind. Einmal noch Vollgas im Wasser, am Rad und beim Laufen und dann wieder ein paar Genussbewerbe gegen Ende der Wettkampfsaison. Im September wird es wieder etwas ruhiger vom Tempo her und dafür überwiegt wieder der Spaß gemeinsam etwas zu machen. Gelegenheit dazu gibt es beim:

06. September … Business Run Wien
15. September … X Cross Run Lake Podersdorf
16. September … X Cross Triathlon Podersdorf
25. September … Vienna Night Run

IMG_6811

So viele wie niemals zuvor waren mit dabei / X Cross Run Lake Podersdorf 2017

Der Business Run ist der Bewerb, wo wir als Firma mit den meisten Teams (6 Stück = 18 MitarbeiterInnen) vertreten sind und die X Cross Lake Bewerbe wahrscheinlich die Bewerbe mit den meisten Freunden (mehr als 30 Dotzauer-Tristyle-Teammember letztes Jahr). Wie schon geschrieben freue ich mich hier gemeinsam etwas zu erreichen, andere dazu zu motivieren auch ein paar persönliche Grenzen zu überwinden und dann natürlich auch auf die jeweiligen After-Parties in Wien, Podersdorf und dann wieder Wien.

Normalerweise wär’s das gewesen für 2018, aber ich hab ja Anfang des Jahres etwas gewonnen und da kann ich natürlich nicht nein sagen.  Das Losglück hat mir folgenden Termin für meinen Kalender beschert:

07. Oktober … Chicago Marathon

Blog03
Mit der Family macht es nochmals mehr Spaß / Berlin Marathon 2017

Letztes Jahr hab ich schon etwas World Major Luft in Berlin schnuppern dürfen und als ich die wunderschöne 6-Major-Medaille gesehen habe, wusste ich sofort, so eine will ich auch. Auch meine liebe Frau und die Kids waren von der Idee nach Chicago, Boston, New York, Tokyo und London zu reisen sofort angetan. Somit dauert die Saison um zwei Wochen länger und ich werde im Frühherbst nochmals versuchen so nah wie möglich an die magischen 3:30 heranzukommen.

Danach ist aber Schluß für heuer oder hat vielleicht irgendwer Lust auf ein paar gemeinsame Stunden bei Wien Rundumadum?. Auf jeden Fall gibt es dazwischen eine oder auch zwei oder drei wunderschöne Off-Season-Wochen zum Entspannen.

Geplant ist somit mehr als genug, wie übrigens auch meine Frau meint und schon mal jetzt ein riesengroßes Danke für die tolle Unterstützung durch meine ganze Familie. Auch wenn ich viele Trainings zeitig in der Früh mache, es braucht dennoch ein großes Herz und ganz viel Liebe mich nicht zu erschlagen wenn ich mal wieder nicht da bin oder auch ständig von Bestzeiten, Kohlenhydraten und isotonischen Getränken rede. Danke auch an meine Lieblingscoachin Elisabeth „Lissi“ Niedereder von Tristyle Austria, die mich für jedes einzelne Rennen optimal vorbereitet. Es ist schon sehr angenehm zu wissen, dass es einen professionell erstellten Plan gibt, der mir all diese Wünsche für 2018 ermöglichen wird.

Und zu guter Letzt ein großes Danke an Euch alle da draußen, die ich immer wieder so gerne treffe, sowohl im Internet und noch viel lieber im Real Life. Ob die beste Crew der Welt, die Adidas Runners Vienna oder die vielen, vielen weiteren großartigen Menschen die jede Vorbereitung und vor allem jeden Bewerb zu etwas ganz besonderem machen. Ohne Euch wäre alles fad 😉

Bis bald und See you at the Finish Line

Hakuna Matata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s